Workshop: Spielerisch mit dem Tod arbeiten

Der Tod ist immer noch ein schwieriges Thema für viele Menschen – ganz besonders, wenn Kinder beteiligt sind. Wenn Kinder nicht richtig einbezogen und aufgeklärt werden, kann der Schaden beträchtlich sein.

Interessiert an dieser Veranstaltung?

Die Veranstaltung im Detail

Referentin: Richard Hattink
Trauerpädagoge / Lehrer, Dozent an der Fachhochschule Utrecht, selbstständig mit bestattungsspielzeug.com

Der Tod ist immer noch ein schwieriges Thema für viele Menschen – ganz besonders, wenn Kinder beteiligt sind. Wenn Kinder nicht richtig einbezogen und aufgeklärt werden, kann der Schaden beträchtlich sein.

Mit Bestattungsspielzeug versuche ich, den Tod so zugänglich wie möglich für die Diskussion mit Kindern zu machen. Spielen kann Kindern helfen, den Verlust von nahen Angehörigen besser zu verarbeiten und natürlicher damit umzugehen.

Wie könnten Kinder in die Beerdigung und den Trauerprozess einbezogen werden?
Wie kann man kindgerecht Wissen zum Thema Tod vermitteln?
Wie kann man Kinder in ihrer Trauer begleiten, so dass sie diese gut durchleben und verarbeiten können?

Im Workshop vermittelt Richard Hattink praxisnah wie man mit Kindern in Bezug auf das Thema Tod und Trauer umgehen kann und vermittelt das von ihm entwickelte K.I.D.S-Modell.

90 Minuten Workshop (1,5 UE):
Hier erfahren Sie die Essenz des K.I.D.S.-Modells und erhalten elementare praktische Tipps, wie Sie in schwierigen Situationen reagieren können.

4 Stunden Workshop (4 UE):
Dieser Workshop vermittelt die Grundlagen des K.I.D.S. Modells mit vielen Praxisbeispielen und bietet Raum zum Ausprobieren und Üben.

12 Stunden Workshop (12 UE):
In diesem Training werden alle Schritte des KIDS-Modells anhand von Praxisbeispielen diskutiert. Es gibt Raum und Zeit zum Erfahrungsaustausch und Ausprobieren der erlernten Methoden. Dieser an-strengende und inspirierende Tag erfordert viel Input von Ihnen als Teilnehmer, aber er bedeutet auch, dass Sie an einem Tag so viel Wissen erwerben werden, dass Sie wirklich selbstbewusster in Bezug auf Ihren Umgang mit trauernden Kindern und ihren Bezugspersonen sind und sofort am nächsten Tag beginnen können, das Gelernte in konkrete Handlungen umzusetzen.

Die Workshops sind geeignet für alle, die mit trauernden Kindern arbeiten: Bestatter, Coaches, Therapeuten, Trauerbegleiter, Erzieher,…

Seminardauer und -zeiten
Sonntag, 24.05.2020: 08:00 – 20:00 Uhr (12 UE)
Montag, 25.05.2020: 09:00 – 13:00 Uhr (4 UE)
Montag, 25.05.2020: 15:30 – 17:00 Uhr (1,5 UE)
Im Detail
Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 12 begrenzt.
Kosten und Anmeldung
Kosten: 140,00 EUR (12 UE) | 70,00 EUR (4 UE) | 50,00 EUR (1,5 UE)

Verbindliche Anmeldung bis zum 03.05.2020. Bitte gewählten Workshop bei der Anmeldung angeben.

Bitte beachten Sie

Sollte eine Veranstaltung in unseren Räumen beispielsweise wegen zu geringer Teilnehmeranzahl oder wegen anderweitiger zum Zeitpunkt des Angebots nicht abzusehender Gründe ausfallen, werden wir Sie rechtzeitig benachrichtigen. Wir erstatten Ihnen entweder die bereits gezahlte Teilnehmergebühr in voller Höhe zurück oder belassen die durch Ihre Zahlung erfolgte Teilnahmeberechtigung als gültig für einen Ersatztermin oder eine andere Veranstaltung in diesem preislichen Umfang. Wir übernehmen keine Haftung für Kosten, die Ihnen außerhalb unserer Räume entstanden sind (z. B. Fahrt- oder Unterbringungskosten).