Ausbildung zum/zur MediAkupress-PraktikerIn „Begleitende Hände“

MediAkupress® vereinigt in sich Aspekte der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), verschiedener Akupressurtechniken und der humanistischen Psychologie.

Die Veranstaltung im Detail

Mitfühlende Berührung ist die ursprünglichste Art und Weise durch die wir unterstützend und beruhigend auf Menschen einwirken können.
Akupressur bietet die Möglichkeit, ergänzend zur medikamentösen Behandlung positiv Einfluss auf verschiedene Symptome zu nehmen.

Hintergrund:
Auf Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und deren Sichtweise auf den Menschen werden Zusammenhänge zu den verschiedenen unten aufgeführten Symptomkomplexen vermittelt.
Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Arbeit. Dadurch erfahren die TeilnehmerInnen die Wirksamkeit der Akupressur auch am eigenen Leib.

Referentinnen-Team:
Dorothee Wellens-Mücher
Leiterin der Schule MediAkupress®, Altenpflegerin, Qi Gong und Alexandertechniklehrerein, Weiterbildung in Focusing Techniken

Sabine Schramm
Zertifizierung „MediAkupress® Praktikerin“, Abschluss „Expertin palliative Aromapflege“, Abschluss „Ethikbeauftragte im Gesundheits- und Sozialwesen“ und Zertifizierung „Expertin MediAkupress®“, Abschluss Qigong-Kursleiterin (DQGG)

Die Module können auch einzeln gebucht werden. Voraussetzung ist immer das Basismodul.
Für die Zertifizierung sind alle 5 Module zu leisten.

 

Modul 1: Basistag (16 UE)
Referentin: Sabine Schramm

Inhalte:
◼︎ Allgemeine theoretische Einführung in die Akupressur: Qi, Leitbahnen, Punkte, Funktionskreise.
◼︎ Praktische Einführung in das Konzept „Begleitende Hände“ –, Berührung, Intention und innere Haltung.
◼︎ Allgemeine, einfache Punkte zur Symptomlinderung bei Angst, Unruhe, Schmerz, Atemnot, Kreislaufinstabilität und Übelkeit.
◼︎ Dauerstimulation von fernpunkten
◼︎ Intensives Üben mit dem Ziel, diese Punkte sicher in der Pflege und Betreuungsalltag zu integrieren.

Für das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer sind 20 Punkte anrechenbar.

 

Modul 2: Regulierung häufig auftretender Symptome (16 UE)
Referentin: Sabine Schramm

Voraussetzung: Basistag

Inhalte:
◼︎ Erfahrungsaustausch
◼︎ Wiederholung und Vertiefung der Inhalte des Basismoduls
◼︎ Verschiedene spezifische Punktkombinationen zu folgenden Symptomen:
– Gesichtsödeme
– Ödeme der unteren und oberen Körperhälfte
– Krampfanfälle
– Fieber
– Husten
– Harnverhalt
– Schluckauf
◼︎ Intensives Üben mit dem Ziel, diese Punkte sicher in den Pflege- und Betreuungsalltag zu integrieren.

Für das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer sind 20 Punkte anrechenbar.

 

Modul 3: Angst, Unruhe, Demenz (16 UE)
Referentin: Sabine Schramm

Voraussetzung: Basistag

Inhalte:
◼︎ Erfahrungsaustausch und Supervision
◼︎ Yin und Yang in Bezug auf Angst, Unruhe und Demenz
◼︎ Verschiedene spezifische Punktkombinationen in Bezug auf unterschiedliche yin/ yang Ungleichgewichte
◼︎ Handakupressur
◼︎ Intensives Üben mit dem Ziel, diese Punkte sicher in den Pflege- und Betreuungsalltag zu integrieren.

Für das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer sind 20 Punkte anrechenbar.

 

Modul 4: Spastik, Kontrakturen, Schmerz (16 UE)
Referentin: Sabine Schramm

Voraussetzung: Basistag

Inhalte:
◼︎ Erfahrungsaustausch und Supervision
◼︎ Die Arbeit mit Lokal- und Fernpunkten
◼︎ Dauerstimulation von Fernpunkten
◼︎ Die Arbeit mit den regionalwirksamen Fernpunkten in Bezug auf Spastik und Kontrakturen
◼︎ Arbeit mit Gitterpflastern
◼︎ Erhebung eines Verspannungsmusters
◼︎ Erstellung eines individuellen Behandlungsplans
◼︎ Intensives Üben mit dem Ziel, diese Punkte sicher in den Pflege- und Betreuungsalltag zu integrieren.

Für das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer sind 20 Punkte anrechenbar.

 

Modul 5: Zertifizierung zum MediAkupress-Praktiker „Begleitende Hände“ (24 UE)
Referentin: Dorothee Wellens-Mücher

Voraussetzung: alle Module

Inhalte:
◼︎ Erfahrungsaustausch und Supervision
◼︎ Wiederholung aller Punkte mit Lokalisation und Indikation
◼︎ Vertiefende Behandlungsmöglichkeiten zu einzelnen Symptomkomplexen
◼︎ Ausblick

Für das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer sind 30 Punkte anrechenbar.

Die Module können auch einzeln gebucht werden. Voraussetzung ist immer das Basismodul.
Für die Zertifizierung sind alle 5 Module zu leisten.

Seminardauer und -zeiten
Modul 1 – 2022
Montag, 18.07. und Dienstag, 19.07.2022
jeweils 09:00-17:00 Uhr
Modul 2 – 2022
Montag, 24.10. und Dienstag, 25.10.2022
jeweils 09:00-17:00 Uhr
Modul 3 – 2022
Dienstag, 08.11. und Mittwoch, 09.11.2022
jeweils 09:00-17:00 Uhr
Modul 4 | Kurs II – 2022
Dienstag, 29.11. und Mittwoch, 30.11.2022
jeweils 09:00-17:00 Uhr
Modul 5 – 2022
Montag, 30.05., Dienstag, 31.05. und Mittwoch 01.06.2022
Tag 1 und Tag 2 – 09:00-17:00 Uhr
Tag 3 – 9:00-16:00 Uhr
Modul 5 | Kurs I – 2023
Dienstag, 21.02., Mittwoch, 22.02. und Donnerstag, 23.02.2023
Tag 1 und Tag 2 – 09:00-17:00 Uhr
Tag 3 – 9:00-16:00 Uhr
Im Detail
Zielgruppe: PflegerInnen und AlltagsbegleiterInnen von Hospiz- und Palliativstationen, Krankenhäusern und ambulanten Pflegediensten sowie Altenheimen; ÄrztInnen, PsychologInnen, Physio- und ErgotherapeutInnen.
Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist auf 12 begrenzt.
Kosten und Anmeldung
Modul 1 bis 4: jeweils 250 Euro
Modul 5: 375 Euro
Verbindliche Anmeldung jeweils bis 3 Wochen vor Beginn des Moduls. Bitte geben Sie das gewünschte Modul und die Kursbezeichnung bei der Anmeldung an.

Bitte beachten Sie

Sollte eine Veranstaltung in unseren Räumen beispielsweise wegen zu geringer Teilnehmeranzahl oder wegen anderweitiger zum Zeitpunkt des Angebots nicht abzusehender Gründe ausfallen, werden wir Sie rechtzeitig benachrichtigen. Wir erstatten Ihnen entweder die bereits gezahlte Teilnehmergebühr in voller Höhe zurück oder belassen die durch Ihre Zahlung erfolgte Teilnahmeberechtigung als gültig für einen Ersatztermin oder eine andere Veranstaltung in diesem preislichen Umfang. Wir übernehmen keine Haftung für Kosten, die Ihnen außerhalb unserer Räume entstanden sind (z. B. Fahrt- oder Unterbringungskosten).